Spendenaufruf für die Sozialkasse

Sehr geehrte Eltern,

wie in jedem Jahr möchten wir Sie im Rahmen dieses Spendenaufrufs über die Sozialkasse des Elternbeirats am SGH informieren.

Der Sozialfonds wurde gegründet, um allen Schülerinnen und Schülern die gleichen Chancen bei der Teilnahme am schulischen Leben zu ermöglichen. So konnten zum Beispiel in den letzten Jahren durch großzügige Spenden aus der Elternschaft zahlreiche Schülerinnen und Schüler an Studienfahrten und Schullandheim-Aufenthalten teilnehmen, denen es aus finanziellen Gründen sonst nicht möglich gewesen wäre.

Dafür danken wir ganz herzlich!

Darüber hinaus werden gezielt Arbeitsgemeinschaften, Chorfreizeiten oder Mathematikwettbewerbe unterstützt.

Die Grundlage des Sozialfonds ist faires Geben und Nehmen!

Wir alle wissen, wie wichtig diese außerunterrichtlichen Veranstaltungen sind, dass sie aber auch eine finanzielle Belastung bedeuten, die nicht von allen Eltern ohne Probleme getragen werden kann.

Der Elternbeirat bittet daher alle Eltern um einen Solidaritätsbeitrag von 5 Euro pro Schüler/in und Schuljahr. Diese Spende ist natürlich freiwillig; nach oben sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt.

Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig – der Überweisungsschein der Bank reicht in der Regel als Nachweis für das Finanzamt aus.

Bankverbindung des Sozialfonds der Elternkasse:

Kreissparkasse Herrenberg
BLZ 603 501 30
Konto Nr. 1 050 080
oder
Volksbank Herrenberg-Rottenburg
BLZ 603 913 10
Konto Nr. 1 032 003

Teilnehmer am SchoolAbo der VVS

Im Schuljahr 2011/2012 nehmen 509 SchülerInnen des SGH am SchoolAbo der VVS teil. Das heißt ca. 50% der SchülerInnen kommen mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Schule. Aus der Verteilung der Abos auf die Schüler der unterschiedlichen Ortschaften lassen sich Auslastungszahlen für die einzelnen Bus- und Bahnstrecken erkennen. Im Moment stehen uns nur die Zahlen für das SGH zur Verfügung. Wir versuchen in Zukunft, eine Gesamtdarstellung für alle Schüler der Längenholzschulen zu bekommen. Diese Informationen so wie die Rückmeldungen von Schülern und Eltern sind wichtig in den Diskussionen mit den Zug- und Busunternehmen der Region.schoolabosgh2011
Die meisten Schüler reisen mit der DB an (Ergenzingen, Bondorf und Nebringen). Die zweitstärkste Gruppe kommt aus Öschelbronn mit dem Bus 790, gefolgt von Tailfingen/Gültstein (Bus 794). Auf der Strecke Kayh/Mönchberg sind bis zu 69 SGH Schüler im Bus 783 unterwegs.
Von Oberjesingen (Bus 773) nehmen 13 SGH Schüler am SchoolAbo teil.
Einige wenige Schüler kommen mit Bus, S-Bahn oder der Ammertalbahn aus den Gemeinden Gärtringen, Rohrau, Nufringen, Schönaich, Altingen, Kuppingen, Ober- und Unterjettingen, Stuttgart.