SGH ist nun McSchicko

mcschicko

Das Projekt „Schule als Staat“ läuft und das Schickhardt-Gymnasium hat sich in einen Mini-Staat verwandelt – mit allem, was es dafür braucht. Eigene Flagge, Hymne, Währung, …

Die wichtigsten Informationen (Öffnungszeiten, Standorte, Kulturprogramm, aktuelle Nachrichten u.v.m) erhalten Sie auf McSchicko.de

Unsere Empfehlung: wenn Sie es sich irgendwie einrichten können, dann schauen Sie vorbei   ;o)

Vortrag „Kostenlose Software“

Liebe Eltern,

Sie kennen sicher jene Computer-Programme, die scheinbar alle benutzen und die teils für stattliche Preise verkauft werden. Wussten Sie aber auch, dass es daneben seit Beginn der kommerziellen Programmierung von Software für alles und jedes eine parallele – kostenlose – Entwicklung gibt? Solche Programme stehen kommerziellen Produkten häufig in nichts nach oder übertreffen sogar deren Qualität – und es gibt sie für buchstäblich jeden Zweck.
Der Vortrag wird an verschiedenen Beispielen einige dieser Entwicklungen ‒ v.a. für den Alltagsgebrauch, wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Antivirenschutz, PDF- oder Fotobearbeitung – vorstellen, einschätzen und mit kommerziellen Produkten vergleichen. Fragen zu individuellen Anliegen sind dabei willkommen, da die Fülle der Angebote unüberschaubar ist, der Dozent aber mehr kennt, als er direkt ansprechen wird. Am Rande werden Sie auch etwas über kostenlos und legal verfügbare Inhalte wie eBooks, Bilder, Videos etc. erfahren.
Im Workshop eine Woche später können Sie – an eigenen mitgebrachten Notebooks oder an Rechnern der VHS – selbst gewählte Programme suchen und – unter sorgsamer Prüfung eventueller Problemstellen (Herkunft, Sicherheit, Vermeidung von Werbung, mögliche spätere Kosten etc.) ‒ installieren.

Referent: Martin Wambsganß

Vortrag:
Montag, 09. März 2015, 19:30 – 21:00 Uhr
Schulzentrum Längenholz, Mensa
– kostenlos –

UPDATE: Manuskript zum Vortrag (mit freundlicher Genehmigung des Referenten)

Workshop:
Kurs-Nr.: 501051
Montag, 16. März 2015, 18:00 – 21:00 Uhr
vhs Herrenberg, Raum 306
15,00 €

Vortrag „Hausaufgaben“

Sehr geehrte Eltern,

sind Hausaufgaben effektiv? Führen sie zu besseren Leistungen? Fördern sie die Selbstständigkeit? Sollen Eltern bei den Hausaufgaben helfen – und falls ja: wie sollen sie helfen?

Diese und weitere Fragen sollen einerseits aus der Sicht der Forschung und andererseits aus der Sicht der Betroffenen beantwortet werden.

Referentin: Dr. Britta Kohler
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Universität Tübingen

Mittwoch, 04.03.2015, 20:00 Uhr, Mensa Schulzentrum Längenholz

Weitere Infos finden Sie hier

Vortrag „kids-online für Eltern“

Sehr geehrte Eltern,

unsere Kinder wachsen in eine Multimediale Welt hinein, nutzen „neue Medien“ (insbesondere Internet, PC und Handy) bereits sehr intensiv und konsumieren teilweise völlig unkritisch auch strafrechtlich relevante Formen und Inhalte.

Leider lernen die Kinder und Jugendlichen nicht nur die positiven, sondern auch die negativen Seiten kennen. Erfahrungen zeigen, dass viele Eltern kaum noch wissen, was ihre Kinder im Internet machen, zumal Einschränkungen zuhause unwirksam werden, wenn bei Freunden ein ungehinderter Internetzugang möglich ist. Gleiches gilt für das Handy, dessen Multimediaeigenschaften auch außerhalb des Elternhauses genutzt, aber auch missbraucht werden können.

Durch den Vortrag „Kids online“ sollen Erwachsene, insbesondere Eltern und Pädagogen, über potenzielle Gefahren und Kriminalitätsformen im Bereich der Nutzung „Neuer Medien“ sensibilisiert und aufgeklärt werden um ihre „Medienkompetenz“ zu stärken und zu verhindern, dass Kinder und Jugendliche Opfer von Straftaten oder gar zu Tätern werden.

Unter dem vorrangigen Aspekt der Gewaltprävention wird neben dem weit verbreiteten Bereich des „Chattens“ unter anderem über folgende Themenbereiche informiert:

Sexualdelikte (Gefahren, Gewalt- und Erscheinungsformen beim „Chatten“)

  • Pädosexueller / sexueller Missbrauch von Kindern
  • Verbreitung von Pornografie/ Pornovideos auf Schülerhandys
  • Persönliche Daten im „Netz“ Gewaltformen
  • Mobbing („Bullying“ / Cyberbullying“) Beleidigungen, Bedrohung, Nötigung…
  • „Happy Slapping“ / Körperverletzungsdelikte
  • „Snuff“-Videos / Gewalt-, Tötungshandlungen auf Schülerhandys

Gewaltspiele (Computer- /Onlinespiele)

  • Alterskennzeichnungen / Suchtproblematik

Überblick über weitere Phänomene und Kriminalformen wie Betrug, Verstöße gegen das Urheberrecht, Extremismus u.a.

Der Zielgruppe werden Einblicke hinter den Kulissen „Neuer Medien“ gegeben sowie Präventionsangebote, Broschüren und Internetseiten der Polizei und anderer Organisationen vorgestellt und praktische Hilfestellungen und Tipps aufgezeigt.

Termin: Montag, 12.01.2015, 19 Uhr (Mensa Schulzentrum Längenholz)
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Prävention Böblingen
Tel.: 07031/13-2618
E-Mail: Ludwigsburg.PP.Ref.Praev.ABBB@polizei.bwl.de

Vortrag „(Basis-)Sicherheit im Internet“

Das Internet boomt, immer umfangreichere Möglichkeiten preisen sich uns an – wie unabsehbar aber sind auch die Gefahren, denen Sie als „NormalnutzerInnen“ (bzw. Ihre Kinder) bei ihrem „alltäglichen“ Surfen ausgesetzt sind? Und wie können Sie ihnen begegnen, wenn Sie in Sicherheitsfragen erst einmal einsteigen wollen? Wenn Sie nicht unbedingt die Zeit haben, sich den Fragen der aktuellen Überwachungs- und Gefährdungsdiskussion zu stellen, aber doch – sagen wir: einigermaßen! – gelassen im Netz umherstreifen wollen? Zu dieser „informierten Gelassenheit“ möchte Ihnen der Vortrag verhelfen. An zahlreichen Beispielen wird er „heikle Sicherheitsfragen“ ansprechen, Einstiegs-Schutzaktivitäten vorstellen und möglichst deutlich machen, wie weit die Sicherheit dann reicht.

Als Ergänzung wird ein Praxis-Workshop in der VHS Herrenberg stattfinden. Zu dem können Sie Ihr eigenes Notebook mitbringen, aber auch mit den Geräten der VHS arbeiten.

Das Skript mit vielen nützlichen Tipps und Informationen steht Ihnen hier als Download bereit.

Vortrag:

Kurs: 501056/141
Dozent: Martin Wambsganß
12. Mai 2014, 19:30-21:00 Uhr
Schulzentrum Längenholz, Mensa
Kostenlos

UPDATE: Manuskript zum Vortrag (mit freundlicher Genehmigung des Referenten)

Workshop:

Kurs: 501056b/141
Martin Wambsganß
28.05.2014, 18-21 Uhr
VHS, Raum 308
15,00 €

Vortrag „Pubertät – eine unsichere Zeit für Eltern und Kinder“

Plakat zum VortragDie Pubertät ist der körperliche und seelische Übergang vom Kindsein ins Erwachsenenalter. Sie wird oft begleitet von Konflikten zwischen Kindern und Eltern.

Eltern, die wissen, was in dieser Zeit im Jugendlichen vor sich geht und welche Entwicklungsaufgaben er/sie zu bewältigen hat, können diese schwierige Zeit besser mit ihren Kindern meistern.

Unsere Referentin Frau Scherz-Dollmann ist Dipl.-Pädagogin sowie Familien- und Paartherapeutin.

Termin: 18.06.2013 von 19:30 bis 21:30
Ort: Mensa Längenholz

– Der Eintritt ist frei! –

Veranstalter: die Elternbeiräte der Längenholzschulen

Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen!

UPDATE: Die Veranstaltung war sehr gut besucht – Danke an alle, die bei brütender Hitze den Weg auf sich genommen haben. Hier ein Bericht.

UPDATE: Und hier noch zwei Buchtipps:
Jesper Juul, „Pubertät – Wenn Erziehen nicht mehr geht“
Jan-Uwe Rogge, „Pubertät – Loslassen und Haltgeben“

Berufsinformationsabende 2013

Die Termine und Themen der Vortragsabende zur beruflichen Orientierung stehen nun fest. Es ist uns erneut gelungen, kompetente und engagierte Referentinnen und Referenten zu gewinnen.

Informationsabend zum BOGy-Praktikum (speziell für Klassenstufe 9)
Dienstag, 26.02.2013, 18 Uhr, Mensa Markweg

Thema Gesundheitswesen
Mittwoch, 06.03.2013, 18 – 19:30 Uhr, SGH Musiksaal

Schwerpunkt Wirtschaft
Mittwoch, 13.03.2013, 18 – 19:30 Uhr, Mensa Markweg

Themen Auto, IT und Naturwissenschaften
Mittwoch, 20.03.2013, 18 – 19:30 Uhr, SGH Musiksaal

Astronaut Prof. Messerschmid in Herrenberg

Im Rahmen der Vortragsreihe “Talk im LAB” möchten wir alle Interessierten herzlich einladen: Freitag, 16. November 2012, 19.00 Uhr, Alte Turnhalle Herrenberg

Wir freuen uns sehr, dass wir Professor Dr. Ernst Messerschmid für einen Vortrag gewinnen konnten. Professor Messerschmid flog 1985 als Wissenschaftsastronaut an Bord der “Challenger” für die D1-Spacelab-Mission in den Weltraum. Seit 1986 ist er Direktor des Instituts für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart. Er war 2000 bis 2004 Leiter des Europäischen Astronautenzentrums der ESA in Köln-Porz.

Vor Veranstaltungsbeginn dürfen Sie gerne die Gelegenheit nutzen, sich über unsere Projekte zu informieren. Unsere Jungforscher und Betreuer freuen sich über ihr Interesse.

Thema „Medienkompetenz“

Kinder und Jugendliche nutzen PC, Internet und Handy in der Regel sehr intensiv und geben häufig erstaunlich unkritisch persönliche Daten preis (z.B. Namen, Anschrift, Fotos von Personen, Aufenthaltsorte, …) Und wie sagt man so schön: „das Internet vergisst nie …“

Mi, 18.04.2012,19:00 Uhr, SGH Musiksaal: „kids online für Erwachsene“ möchte Sie über potenzielle Gefahren und Kriminalitätsformen im Bereich der „Neuen Medien“ aufklären. Unser Referent Herr Langer von der Polizeidirektion Böblingen ist bekannt für seine schwungvolle Vermittlung schwieriger Materie. Weitere Informationen finden Sie hier.

Do, 19.04.2012, 18 – 21 Uhr, Volkshochschule Herrenberg: Von Facebook haben Sie sicher schon gehört. Wissen Sie auch, wie es funktioniert und worauf man achten muss? Diese und viele weitere Fragen werden beim Facebook-Workshop besprochen. Sie haben die Möglichkeit, sich bei Facebook anzumelden und können vieles selbst ausprobieren. Veranstalter ist die „Herrenberger Volkshochschule“ zusammen mit dem „Gesamtelternbeirat der Herrenberger Schulen“. Der Flyer enthält weitere Informationen und das Anmeldeformular.

Berufsinformationsabende 2012

Liebe Eltern und Schüler ab Klasse 10,

in Zusammenarbeit mit dem AGH bieten wir auch in diesem Jahr wieder Berufsinformationsabende an.

Vor den Ferien wurden bereits Flyer an die betreffenden Schüler verteilt und wir gehen Anfang dieser Woche auch nochmal durch die Klassen. Bitte beachten Sie, dass Schüler der Klasse 10 im Rahmen der BOGY Poolstunden zumindest an einigen Abenden teilnehmen müssen. Für die Kursstufe wird die Teilnahme dringend empfohlen, ist aber generell freiwillig.

Den Flyer mit Einladung können Sie hier einsehen.

Herzliche Grüße
Oliver Holderried und die Elternbeiratsvorsitzenden