Mensakartenguthaben + Speisepläne

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern,

die Umfrage des AK Mensa hatte ergeben, dass die langen Schlangen an der Essensausgabe und Kasse für viele Schüler und Schülerinnen lästig sind, da dadurch oft nur sehr wenig Zeit zum Essen bleibt. Wir arbeiten daran, das zu verbessern und haben zwei erste Ergebnisse:

1. Damit es nicht mehr vorkommt, dass jemand beim Bezahlen merkt, dass die Mensakarte leer ist, kann man sich ab sofort eine E-mail schicken lassen, sobald der Kontostand unter 15 Euro sinkt. Dann ist genug Zeit, die Karte wieder aufzuladen.

Damit diese E-mail verschickt werden kann, muss natürlich eine Adresse angegeben werden. Das geht so:

– Bei https://laengenholz.sams-on.de mit Kartennummer und Passwort anmelden.

– Unter „mein Ausweis“ die E-mail-Adresse eingeben (zwei Mal, damit man merkt, wenn man sich vertippt hat)

– Auf „Ändern“ klicken. Dann bekommt man eine Mail an die angegebene Adresse geschickt und muss noch einmal auf den Link gehen, der in der Mail angegeben ist.

Mit Hilfe dieser E-mail-Adresse ist es dann auch einfacher, ein neues Passwort zu beantragen, falls man seins vergessen haben sollte, weil das System dann ja schon eine Mail-Adresse hat, an die es das schicken kann.

Und bitte, liebe Eltern, vergessen Sie nicht, beim Aufladen der Mensakarten auf dem Überweisungsformular die Nummer der Karte und den Namen des Kindes anzugeben. Sonst ist es für die, die die Überweisung bearbeiten, ziemlich mühsam, das Geld der richtigen Karte zuzuordnen.

2. Weil die Schlange an der Ausgabetheke auch deswegen manchmal lang ist, weil Schüler/Schülerinnen erst so spät sehen, was es denn zu essen gibt, und sich dann noch entscheiden müssen, versuchen der AK und Insiva den Speiseplan sichtbarer auszuhängen.

 

Feedback zur Mensa-Umfrage

Ein herzliches „DANKE“ des AK Mensa an alle Eltern, Schüler/-innen und Lehrer/-innen für die zahlreichen Rückmeldungen zu unserer Umfrage!

Uns gingen insgesamt 73 Rückmeldungen zu – zum größten Teil aus den Reihen des Schickhardt-Gymnasiums. Dies macht deutlich, dass das Thema ‚Mensa‘ an dieser Schule von Wichtigkeit ist.

Inzwischen haben wir die Rückmeldungen ausgewertet und thematisch strukturiert. Insbesondere die Punkte ‚Warteschlange an den Kassen‘ und ‚Geschmack der Nudeln / Soßen‘ wurden überproportional häufig genannt und somit als Kernprobleme identifiziert. Es gab jedoch auch viele Rückmeldungen zum Service, Speiseauswahl, Salattheke, Qualität allgemein, dem Ambiente, und, und, und….

Wir erstellen nun in den kommenden Wochen einen Aktionsplan um – in Zusammenarbeit mit Vertretern der Stadt, der Schulen des Schulzentrums Längenholz und dem Mensabetreiber – möglichst viele Vorschläge und Kritikpunkte in die Tat umzusetzen.

Wir werden Sie / Euch regelmäßig auf den Seiten des AK Mensa über den Fortschritt unserer Gespräche informieren.

Zusätzlich freuen wir uns weiterhin über Lob, Kritik und Anregungen hinsichtlich des Essens und der Mensa an ak.mensa@eltern-sgh.de.

Der neue AK Mensa bittet um Kritik und Anregungen

Liebe Eltern, Lehrer und Lehrerinnen, Schüler und Schülerinnen des SGH,

in den letzten Monaten haben sich die Beschwerden über die Mensa gehäuft. Deswegen hat sich ein „Arbeitskreis Mensa“ gebildet, der versuchen möchte, Qualität von Essen und Service zu verbessern. Ansprechpartnerinnen am SGH sind im Moment: Barbara Joos, Birgit Staemmler-Fricke, Vera Baumbusch-Ober, Monika Beck und Doris Kaiser.

Als erstes brauchen wir Informationen von Lehrern/Lehrerinnen und Eltern, ganz besonders aber auch von den Schülern und Schülerinnen: Was genau ist gut an der Mensa? Was genau ist nicht so gut? Was könnte man besser machen? Hat jemand vielleicht schon eine konkrete Idee?

Je mehr und je konkretere Kritik, Lob und Anregungen wir bekommen, desto besser können wir versuchen etwas zu bewegen. Natürlich sagen wir niemandem, wer welche Kritik hatte. Seien Sie/Seid also bitte ganz offen und ehrlich.

Wir bitten also um ganz viele Rückmeldungen mit ganz vielen Kritikpunkten (und Lob natürlich auch!) an ak.mensa@eltern-sgh.de. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 22.2. (Donnerstag nach den Faschingsferien).

Vielen Dank schon jetzt. Wir freuen uns auf Ihre und Eure Antworten.

Viele Grüße

Der AK Mensa

Mitglieder AK Verkehr

Am AK Verkehr nehmen im Schuljahr 2017/2018 folgenden Personen für das SGH teil:

AK Verkehr

Funktion NameVertreter der SchuleKontakt
LHerr StahlVerkehrsbeauftragter Schickhardt Gymnasium
EVVanessa ScholzSchickhardt- Gymnasium

Legende:
EV: Elternvertreter/in
E: Eltern
L: Lehrer/in
SL: Schulleitung

Der neue SGH Leitfaden für Schüler/innen und Eltern ist nun online!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unser „Leitfaden für Eltern und Schüler“ wurde in den letzten Monaten überarbeitet und ist nun ONLINE!

Ihr findet dort z.B.
– Fachbegriffe und Abkürzungen
– hilfreiche Tipps zum Schulalltag
– alle Arbeitsgemeinschaften und Angebote für Schüler
– Infos z.B. über Schließfächer, Mensabetrieb, Schülerausweis und Vertretungsplan
– Wissenswertes über Schullandheime, Austauschprogramme und Praktika
– Erläuterungen zu Elternsprechtag, Arbeitskreisen und Angeboten für Eltern

Schaut mal vorbei unter  http://leitfaden.eltern-sgh.de

Auch von der Homepage des Elternbeirates oder der Schule ist eine Weiterleitung dorthin möglich…

Und ab dem nächstem Schuljahr gibt es zusätzlich wieder eine gedruckte Fassung.

Euer AK Eltern
P.S.: Wir freuen uns über Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge und Unterstützung!

Wir arbeiten dran…..

Haben Sie sich schonmal darüber gewundert (oder gar geärgert?), daß Mails von der Schule im Spam, anstatt in Ihrer Inbox landen?

Bitte nicht ärgern, wir sind an dem Thema dran und finden hoffentlich in naher Zukunft eine Lösung.

Erfolgreicher Start der SGH App !!

Seit den Herbstferien ist die sog. „SGH App“ (ein Online-Vertretungsplan für Schülerinnen und Schüler unserer Schule sowie deren Eltern) freigeschaltet. Somit können Sie sich nun jederzeit von zu Hause oder unterwegs über die aktuellen Stundenplanänderungen informieren. Das Besondere daran: es werden ausschließlich die für den Nutzer relevanten Daten anzeigt; damit wird sowohl eine möglichst hohe Übersichtlichkeit als auch eine unschlagbar schnelle Bedienbarkeit im Alltag erreicht.

Die App ist leicht auf allen gängigen Smartphones, Tablets, PCs und sogar Smart-TVs zu installieren und sehr bequem in der täglichen Handhabung. Sie erfreut sich bereits jetzt einer großen Beliebtheit! Wir haben auch schon „neidische“ Anfragen anderer Schulen erhalten 😉

Übrigens: die technische Umsetzung erfolgte als sog. Webapplikation durch den AK Internet des Elternbeirats; im Besonderen möchten wir das Engagement und die fachliche Kompetenz von Christian Sill erwähnen.

Falls Sie oder Ihr Kind allerdings noch keine Zugangsdaten erhalten haben sollten, können Sie bzw. Ihr Kind sich an den Klassenlehrer/Tutor wenden. (Eine Weiterleitung per Mail ist aus Datenschutzgründen nicht zulässig

Flyer zum Thema Verkehr

Der Arbeitskreis Verkehr hat vor den Sommerferien an einem Flyer gearbeitet, in dem Themen rund um das Thema Verkehr zu Papier gebracht wurden. Der Flyer wurde noch vor den Ferien am Begrüßungstag an alle neuen 5er verteilt. Er ist für alle unter folgendem Link zugänglich: Der Verkehr rund um das Schulzentrum Längenholz.

SchoolAbo – der Verbundpass wandelt sich

Zum Schuljahreswechsel 2015/2016 kommt die neue polygoCard. Damit entfällt das Verteilen der Monatskarten zweimal im Jahr. Alle SchülerInnen haben einen entsprechenden Infobrief zur Umstellung erhalten. Die Antwort kann per Post oder online auf www.mypolygo.de/abo abgeschickt werden und sollte möglichst bald erfolgen. Wer schon vor dem 31. Mai die Umstellung online beantragt hat, nimmt an einer Verlosung teil.

Elterntaxihalt am Längenholz Schulzentrum ?

Aktuell wird diskutiert, wie man den morgendlichen Elterntaxiverkehr aus der Parkplatzschleife und der Busspur vor dem Hallenbad fern halten kann, um die zentrale Einfahrt zu entlasten und den Fußgänger- und Fahrradverkehr sicherer zu machen. Verschiedene Alternativen werden derzeit evaluiert und lassen auf eine etwas entspanntere Verkehrssituation hoffen.